Appmusik in Minsk – Digitale Akademie für Mädchen

02.10.2018 | 20:01 Uhr

Das Goethe-Institut hat mich nach Minsk eingeladen. Vom 19.09.-26.09.2019 reise ich nach Belarus. Drei Tage führe ich gemeinsam mit Natallia Kunitskaya (Mustelide) aus Minsk Workshops zum Komponieren von elektronischer Musik am iPad durch.

8 Mädchen im Alter von 14-17 Jahren sind aus verschiedenen Städten zu der vom Goethe Institut in Minsk organisierten Digitalen Akademie für Mädchen angereist. Sie haben unterschiedliche musikalische Vorkenntnisse, noch gar keine Erfahrung mit Musikapps und machen sich sofort in kleinen Teams hochmotiviert an die Arbeit.

Foto: F.Hohberger

Die Mädchen lernen verschiedene Apps zum Produzieren von Beats, Melodie & Harmonie sowie Apps für Sampling und Sounddesign kennen: Patterning, FunkDrummer, ReSlicer, Tardigrain, Launchpad, Auxy, Xyntesizer, ThumbJam, GeoShred u.a. Sie kombinieren die Apps mit dem Audiobus oder in AUM, synchronisieren mit Ableton Link und arbeiten in professionellen DAWs wie beispielsweise in Cubasis.

Foto:Goethe-Institut Minsk

Wir diskutieren und tauschen uns aus über Techniken und Kompositionskonzepte: Was brauche ich zum Komponieren? Welche Idee, welches Gefühl steckt dahinter? Was möchte ich sagen? Denke ich erst und spiele dann, oder spiele ich erst und denke dann?

https://youtu.be/anUFpto4bb0

Am letzten Tag spielen die Mädchen ihre Kompositionen live vor Publikum das aus den Mädchen und Lehrerinnen der parallel laufenden Kurse Coding für Einsteigerinnen und Robotik besteht. Glücklich, motiviert und inspiriert für mehr Appmusik- Kompositionen auch auf den eigenen Devices verabschieden sie sich.

Digital@goethe

Foto: F.Hohberger

Am nächsten Tag sind wir zur Veranstaltung Digital@ Goethe – eine Art Tag der offenen Tür ins Goethe-Institut eingeladen. In hellen gut besuchten hochmodernen Räumen berichte ich in einer kurzen Keynote an verschiedenen Projektbeispielen über meine musikpädagogische Arbeit mit Apps, danach wird im von uns betreuten MakerSpace musiziert, diskutiert und ausprobiert. Der Tag endet mit einem inspirierenden Konzert von Mustelidehttps://soundcloud.com/mustelide

Für alle Anwesenden ist es faszinierendes Neuland und sie verlassen beglückt über die neue Erfahrung die Veranstaltung.

Foto:F.Hohberger

Auch ich habe faszinierendes Neuland betreten. Zum zweiten Mal in Belarus und zum ersten Mal in Minsk. Ich fühlte mich sehr wohl in der lebendigen, jungen, aufgeräumten Zweimillionenstadt. Das Arbeiten war großartig: Tolles Team, super Organisation und motivierte selbstständige Teilnehmerinnen.

Ganz herzlichen Dank. Gerne wieder 😊